SAF-HOLLAND

SAF-HOLLAND

SAF-HOLLAND setzt auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit

NUFAM: Rekuperationsachse SAF TRAKr und Telematik-Anwendung Trailermaster

 Seine Mobilitätstrends der Zukunft stellte SAF-HOLLAND vom 30. September bis 3. Oktober 2021 auf der NUFAM in Karlsruhe vor. Das Thema „Nachhaltigkeit“ griff der Nutzfahrzeugspezialist mit seiner elektrischen Rekuperationsachse SAF TRAKr auf. Außerdem präsentierte er dem Fachpublikum erstmals die Telematik-Anwendung Trailermaster für digitalisierte Transportprozesse.

 „Wir freuen uns, dass wir nach der langen, pandemiebedingten Durststrecke auf der NUFAM endlich wieder mit Partnern, Kunden und Besuchern persönlich ins Gespräch kamen und direktes Feedback zu unseren Produkten erhielten konnten“, zieht Oliver Beierlorzer, Leiter Verkauf Flotte und Trailer OE DACH & OEM bei SAF-HOLLAND, ein positives Fazit von der Branchenschau. „Uns ist es besonders wichtig, Anregungen von Anwendern zu erhalten, die wir bei der Produktentwicklung und -verbesserung berücksichtigen können.“

Digitalisierte Transportprozesse für mehr Effektivität

Das Fokusthema „Telematik“ der NUFAM griff auch SAF-HOLLAND auf und ermöglichte auf der Fachmesse einen Ausblick auf die Zukunft der Nutzfahrzeuge. Der Trailermaster vernetzt Komponenten, digitalisiert Prozesse und automatisiert die Kommunikation zwischen Trailer, Fahrer und Flottenbetreiber. Dazu zeigt die Telematik-Anwendung zentral und in Echtzeit alle Fahrzeug- und Bewegungsdaten an – vom Standort, der Beladung oder dem Kilometerstand des Trailers bis zu Informationen zum Verschleiß.

 Elektrische Trailerachse nutzt Rekuperation

„Besonders die neue Telematik-Anwendung und unsere nachhaltige E-Achse SAF TRAKr haben die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und großes Interesse beim Fachpublikum geweckt“, sagt Oliver Beierlorzer. Die Trailerachse SAF TRAKr nutzt Rekuperation, um die Emissionen und den Kraftstoffverbrauch des Gesamtzugs zu senken. Außerdem profitieren Fahrer von einem Komfortgewinn durch den rein elektrischen Betrieb des KuÌ�hlaggregates – bevorzugter Einsatzort der E-Achse sind KuÌ�hlfahrzeuge. Aufgrund der positiven Rückmeldungen der Fahrer und Flottenmanager befindet sich die Rekuperationsachse aktuell im nächsten Entwicklungsschritt und wird im realen Speditionsbetrieb ausgiebig getestet.

Weitere Informationen unter www.safholland.de

Quantron AG

Quantron AG

Liebe Medienvertreter,

 die Quantron AG ist auf der 2021 führenden Nutzfahrzeugmesse, der NUFAM vertreten. An unserem Stand erhalten Sie

- einen Überblick über unser breites Portfolio an emissionsfreien Nutzfahrzeugen von 3,49 bis 44 Tonnen.
- das vollelektrische Müllfahrzeug von Quantron auf Basis des Mercedes-Benz Econic (deutschlandweit bei über 20 Entsorgern erfolgreich im Testeinsat

- der vielseitige Elektro-Transporter Q-Light BEV (im Einsatz bei IKEA)
- Elektro-N1-Fzg für Kommunen und GaLaBau

 Als besonderes Highlight stellen wir auf der NUFAM unseren künftigen FCEV-Transporter vor

 Zu diesem Anlass laden wir Sie herzlich zu unserer Pressekonferenz mit Vorstand Andreas Haller und weiteren Mitgliedern des Managements ein:

Donnerstag, 30. September 2021 (1. Messetag), 13 Uhr bis 13:30 Uhr

Stand der Quantron AG in Halle 1

Ich freue mich auf Dich / Sie!

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz Lkw mit breitem Modellspektrum auf der Nufam 2021 – erstmals vier Partner im Kompetenzverbund – mehr als 40 Exponate

28.09.2021  Stuttgart/Karlsruhe

Starker Kompetenzverbund durch Beteiligung von vier führenden Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Centern aus Baden-Württemberg (dm-Arena / A 430/ A 431/ A 432 und Außengelände)

Mehr als 40 Exponate, darunter als Highlights der Schwerlast-Actros 4463 SLT 8x4, ein Kurzholzzug von Doll Fahrzeugbau auf Basis des Actros 2653 LS 6x4 sowie der vollelektrische FUSO eCanter

Individuelle Beratung zu den neuesten technischen Entwicklungen in Sachen Ergonomie, Sicherheit und e-Mobilität

Stuttgart/Karlsruhe – Die S&G Automobil AG mit Hauptsitz in Karlsruhe, weltweit langjährigster Mercedes-Benz Partner, ist erneut mit zahlreichen Exponaten und kompetenter Beratung auf der renommierten Nutzfahrzeugmesse Nufam (30. September – 3. Oktober 2021) vertreten. Gemeinsam mit dem Nufam-Gründungsmitglied S&G Automobil AG präsentieren sich erstmals auch das Autohaus Wackenhut GmbH & Co. KG aus Baden-Baden und Nagold, die Kestenholz GmbH aus Freiburg und Weil am Rhein sowie die Riess GmbH & Co. KG aus Ravensburg und Tuttlingen.

Große Modellpalette

Auf einer 3600 m² großen gemeinsamen Messefläche in der Karlsruher dm-arena sowie auf rund 400 m² im Freigelände bieten die vier Mercedes-Benz Partner am Beispiel von mehr als 40 Fahrzeugen einen Überblick über die Modellpalette von Mercedes-Benz Lkw mit unterschiedlichen Auf- und Einbauten.

Die Palette reicht vom leichten Atego über die Actros Sattelzugmaschine bis hin zum Arocs für den Bauverkehr. Besondere Hingucker sind der Schwerlast-Actros 4463 SLT 8x4, ein Kurzholzzug von Doll Fahrzeugbau auf Basis des Actros 2653 LS 6x4 sowie der elektrisch angetriebene FUSO eCanter.

Ausstellungsmodule widmen sich den Themen MirrorCam und Multimedia Cockpit.

Zu den Exponaten gehören auch ein Atego mit TBV Kühlkoffer, ein Arocs mit Liebherr Betonmischer sowie mit Dautel Kipper. Hinzu kommen mehrere Kommunalfahrzeuge im Außenbereich – darunter Abfallsammelfahrzeuge auf Basis von Econic und Fuso Canter sowie Atego mit Kehrmaschine und Arocs mit Winterdienst-Ausrüstung.

Für viele Besucher dürften erneut auch die täglich angebotenen Fahrten auf dem Unimog-Parcours

Die S&G Automobil AG mit Hauptsitz in Karlsruhe, weltweit langjährigster Mercedes-Benz Partner, ist erneut mit zahlreichen Exponaten und kompetenter Beratung auf der renommierten Nutzfahrzeugmesse Nufam (30. September – 3. Oktober 2021) vertreten.

IVECO

IVECO

IVECO präsentiert auch 2021 ein Komplettprogramm auf der NUFAM

IVECO zeigt auf der diesjährigen NUFAM vom 30. September bis 03. Oktober in Karlsruhe seine komplette Produktpalette. Unter den insgesamt 38 Messeexponaten finden sich – angefangen beim erst kürzlich vorgestellten neuen Daily, dem Eurocargo über den S-WAY und X-WAY bis hin zum T-WAY – vor allem Nutzfahrzeuge mit unterschiedlichsten Aufbauten für die vielfältigen Anforderungen der Branche im On- und Offroad-Einsatz. Auf dem 2.500 Quadratmeter großen IVECO Messestand A130 in Halle 1 sind rund 30 Nutzfahrzeuge zu sehen. Weitere IVECO Fahrzeuge sind auf den Messeständen von Aufbaupartnern zu bestaunen. Drei Ausstellungsstücke stehen zudem auf der Kommunalmeile Nord, und am Haupteingang begrüßt eine IVECO S-WAY Magirus Edition die Messebesuche

Ulm, 07.09.2021

IVECO Highlights auf der NUFAM
Getreu dem Messemotto „get things moving“ präsentiert IVECO auf der NUFAM Nutzfahrzeuge von 3,5 bis 44 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, vornehmlich Fahrgestelle mit Aufbauten für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke und Anforderungen. Darunter sind beispielsweise Fahrzeuge mit Hinterrad- oder Allradantrieb, Fernverkehrs- oder Doppelkabine sowie auch mit alternativem CNG- oder LNG-Antrieb. Als Partner für nachhaltigen Transport bietet IVECO mit seinen Gasmotoren schon heute eine ausgereifte, saubere und zukunftsfähige Alternative zum Diesel.

Der neue IVECO Daily
Der neue IVECO Daily feiert auf der NUFAM seine deutsche Messepremiere. Zu sehen sind zwei Kastenwagenvarianten mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und unterschiedlicher Motorisierung. Mit seiner umfangreichen Motorenpalette bleibt der neue Daily seinem Ruf der Einsatzflexibilität treu. Der 2,3-Liter-F1A ist mit einer Leistung von 116 PS bis 156 PS mit Light- und Heavy-Duty-Homologation erhältlich und der 3,0-Liter-F1C mit einer Leistung von 160 PS bis 207 PS. Zudem steht auch ein umweltfreundlicher 3,0-Liter-CNG-Motor zur Verfügung, der mit 136 PS und 350 Nm Drehmoment eine kraftvolle und reaktionsschnelle Leistung liefert. Die Motoren erfüllen die Euro-6/D-final- und Euro-VI/E-Normen und erreichen den Konformitätsfaktor 1 (CF = 1) vor Inkrafttreten der Vorschriften.
Die Sitze im neuen Daily sind jetzt aus Memory-Schaum. Das heißt, Sitzkissen, Rückenlehne und Kopfstützen der Sitze passen sich dem Körper an, das Gewicht wird gleichmäßig verteilt und reduziert Druckspitzen um bis zu 30 Prozent. Dies führt zu höchstem Komfort und schützt vor Rückenschmerzen. Für einen verbesserten seitlichen Halt sind die Seitenteile mit einem hochdichten Schaum um 15 Millimeter verlängert. Um die Beine größerer Personen besser zu stützen, ist das vordere Sitzkissen 20 Millimeter länger und 15 Millimeter dicker. Die Sitzseitenwangen und Hebel sind ebenfalls neugestaltet, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern.
Auf Wunsch ist der neue Daily mit dem IVECO Driver Pal ausgestattet, dem bahnbrechenden digitalen Sprachbegleiter. Er ermöglicht den Fahrern, ihr digitales Leben in das Fahrzeug zu bringen, per Sprachbefehl über Amazon Alexa mit dem Transporter und der Fahrer-Community zu interagieren und auf die vernetzten Dienste von IVECO zuzugreifen. Der IVECO Driver Pal bietet zwei geniale mit Amazon Web Service und dem Alexa-Auto-Team entwickelte Skills. Einer ist der MYIVECO-Skill. Er ermöglicht dem Fahrer, den Zustand des Fahrzeugs zu überprüfen, das Navigationssystem einzustellen und zu verwalten, bei Bedarf Hilfe anzufordern und um Tipps zum Fahrstil zu bitten, um Kraftstoff zu sparen und sicher zu fahren. Der zweite exklusive Skill, der MYCOMMUNITY-Skill, bringt die Reisenden in Kontakt mit der Fahrer-Community. Sie können Ratschläge austauschen und um Rat bitten, um ungeplante Stopps und Verspätungen dank Informationen über Staus und andere Störungen zu vermeiden. Die automatische Übersetzung überwindet die Sprachbarriere.

Der neue IVECO T-WAY
Als weitere deutsche Messepremiere ist mit dem neuen IVECO T-WAY das toughe Fahrzeug für schwere Offroad-Einsätze zu sehen. Das Exponat ist ein T-WAY-8x4-Fahrgestell mit 41 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, kompaktem AD(Active Day)-Normalfahrerhaus und Kippaufbau. Angetrieben wird dieser durch einen Cursor-13-Motor mit 510 PS Leistung. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro VI/E und ist typgeprüft für 100 Prozent Biodiesel der zweiten Generation wie HVO.
Der um bis zu 325 Kilogramm leichtere Nachfolger des legendären TRAKKER punktet mit einer Vielzahl an Neuheiten im und am Fahrerhaus sowie am Fahrgestell und bietet so eine herausragende Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit. Zu den neuen Features zählen unter anderem ein neues automatisiertes HI-TRONIX-Getriebe mit speziell für die Offroad-Mobilität entwickelten Funktionen, Scheibenbremsen an der Hinterachse, eine hochbelastbare Hinterradaufhängung für Tandemachsen und weitere von der Way-Range bekannte Annehmlichkeiten im Fahrerhaus.
Dank seiner außergewöhnlichen Flexibilität ist der neue T-WAY ein Favorit der Aufbauhersteller. Mit seinen Fahrgestell- und Sattelzug-Varianten verfügt er über das breiteste Angebot an Antriebsoptionen auf dem Markt: Hinterradantrieb bei den 6x4- und 8x4-Fahrgestellen und 6x4-Sattelzugmaschinen sowie Allradantrieb bei den 4x4- und 6x6-Fahrgestellen und -Sattelzugmaschinen sowie bei den 8x8-Fahrgestellen. Die Allradpalette wurde zudem um neue Modelle mit 4, 4,2 und 4,5 Metern Radstand erweitert. Das neue PTO-Portfolio (PTO: Nebenabtrieb, engl. power take-off) umfasst unter anderem auch ein neues Hochleistungs-Sandwich-PTO, das ein Drehmoment von bis zu 2.450 Nm liefert. Diese enorme Vielseitigkeit, die Sortimentsbreite und -tiefe und die große Auswahl an Varianten machen den IVECO T-WAY zum perfekten Lkw für alle Einsatzgebiete und Aufbauvarianten.

mobi-button